Archiv Frei-Holz 2-4

 


Club 100



FH BKBV Ligen Logo

Spielberichte Saison 2017/2018

Verbandsliga

18. SPT am 24.03.2018 (H)

Frei-Holz Plankstadt 2 -

SG KSC 81/VFL/NT Hockenheim 1

Ergebnis: 5752 : 5684

Frei-Holz 2 sichert sich finalen Klassenerhalt

Spielberichte FH 2

In einem spannenden Spiel am letzten Spieltag auf heimischer Anlage konnte sich die 2. Mannschaft der Frei-Holz gegen die starken Mannen aus Hockenheim mit 5752 – 5684 durchsetzen und somit final den Klassenerhalt in der Verbandsliga sichern.

Das Spiel verlief wie erwartet sehr spannend, da Hockenheim bereits im Start auf Angriff spielte und nichts dem Zufall überlassen wollte. So gerieten Holger Beck (927), der ein solides Spiel ablieferte und Fabian Sommer (916), der zusammen mit Thorsten Vörg agierte, in einen größeren Rückstand von 134 Holz. Ein besonderes Lob geht dennoch an Thorsten, der in seinem ersten Einsatz in dieser Saison hervorragende 732 Holz auf die Bahn zauberte und die Frei-Holz im Spiel hielt.

Im Mittelpaar machten Dennis Koch (979) und Manfred Lorenz (955) gewohnt eine gute Figur und konnten den Rückstand auf 41 Holz verkürzen. Im Schluss setzten sich unsere zwei Akteure aus der 1. Mannschaft Kai Schneider (963) und Christian Schneider (1012) gegen Pascal Stohner und Albert Klee durch und konnten das Spiel glücklich drehen und nach Hause fahren. Dennoch hatten wir Glück, da man im Vorfeld wusste, dass Hockenheim mit ihren Top 6 in der Lage ist, ganz locker an die 5800 zu spielen.

Am Ende der Saison belegen wir Platz 5 und sind somit aus der Gefahrenzone „Abstieg“ raus, da aufgrund der Tabellensituation in der 2. Liga auch 3-4 Mannschaften in die Landesliga 1 absteigen könnten. Das stimmt uns natürlich sehr glücklich, dass wir die Klasse am Ende halten konnten, auch wenn die Ziele zu Saisonbeginn höher waren. Daran gilt es zu arbeiten, um in der nächsten Saison unseren Traum mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga zu verwirklichen. Das Potenzial ist da – wir müssen es nur umsetzen.

An der Stelle möchten wir uns bei allen Mannschaften für die stets sportlichen fairen Partien bedanken und wünschen dazu „Hugsweier“ viel Erfolg bei den Aufstiegsspielen.

Stimmen nach dem Spiel:

„Nachdem ich die Startaufstellung und die Ergebnisse von Hockenheim gesehen habe, dachte ich erst einmal „Huppsa“ - aber zum Glück konnten wir das Spiel noch drehen und unser letztes Heimspiel gewinnen, auch wenn es nicht immer selbstverständlich ist, gegen eine starke Mannschaft wie Hockenheim so einen Rückstand umzudrehen. Demnach bin ich heute umso mehr stolz auf meine Mannschaft und freue mich nun mit allen ausgelassen zu feiern“, sagte ein glücklicher Thorsten Vörg nach dem Spiel. ML

 


17. SPT am 17.03.2018 (A)

Frei-Holz Plankstadt 2 -

KC 06/BW Ketsch 1

Ergebnis: 5649 : 5457

20180317 FH 2 - KC 06 BW Ketsch 1

Frei-Holz 2 siegt im letzten Auswärtsspiel der Saison

Kurz vor Saisonende traf Plankstadt im letzten Auswärtsspiel der Saison die Kollegen aus dem benachbarten Ketsch. Für beide Mannschaften ein wichtiges Spiel, da Ketsch kurz vor dem Abstieg in die Landesliga 1 steht und Plankstadt sich gerne noch in die obere Tabellenhälfte spielen möchte.

In leicht geänderter Aufstellung begannen Manfred Lorenz (892) und Fabian Sommer (940) für die Frei-Holz und erkämpften einen Vorsprung von 21 Holz. Diesen konnten Holger Beck (950) und Manuel Vörg (912) halten und um weitere 18 Holz ausbauen.

Im Schlusspaar konnte man sogar mit Verstärkung aus der 1. Mannschaft agieren und unsere zwei Leistungsträger Kai Schneider (976) und Christian Schneider (979) konnten sehr gute Ergebnisse abrufen und das Spiel am Ende mit einem Endstand von 5457:5649 souverän gewinnen.

Stimmen nach dem Spiel:

„Ein schöner Sieg im letzten Auswärtsspiel der Saison – mit einem letzten Heimsieg gegen Hockenheim können wir uns vielleicht auch noch auf Tabellenplatz 4 oder 5 festsetzen. Natürlich werden wir wieder alles dafür tun, sind aber vor Hockenheim gewarnt“, sagte Christian Schneider nach dem Spiel. ML

 


16. SPT am 03.03.2018 (H)

Frei-Holz Plankstadt 2 -

SG 80/Kurpfalz/NS Plankstadt 1

Ergebnis: 5717 : 5691

Spektakuläre Aufholjagd sichert Frei-Holz zwei Punkte

Im Rückspiel des 16. Spieltags empfing die 2. Mannschaft der Frei-Holz Plankstadt die Rivalen der SG 80/Kurpfalz/NS Plankstadt 1. Das Hinspiel konnte nur sehr knapp mit 7 Holz gewonnen werden und alle Anwesenden versprachen sich ein erneutes spannendes „DERBY“ auf der gemeinsamen heimischen Anlage.

Fabian Sommer spielte im Start erneut etwas nervös und blieb mit 901 Holz unter seinen eigenen Erwartungen. Ihm zur Seite stand Holger Beck, der leider einen völligen Blackout erlitt und gegen Manuel Vörg nach 55 gespielten Kugeln ausgewechselt werden musste. Zusammen erspielten sie magere 862 Holz. Da man bereits im Startpaar gegen die stärksten Spieler der Kurpfalz antritt ( Briante 1002 & Stadler 983), geriet man mit 222 Holz Rückstand völlig unter die Räder und in einer vermeintlichen aussichtslosen Lage.

Doch die Akteure der Frei-Holz gaben sich nicht geschlagen und setzen mit Dennis Koch (1000 LP) und Manfred Lorenz (975) ein erstes Zeichen. Beide behielten ihre Nerven, schlugen ihre Gegner und verringerten den Rückstand auf 131 Holz. Im Schlusspaar stellten sich Christian Schneider & Jörg Schneider dieser Herausforderung, doch nach 50 gespielten Wurf war der Rückstand kaum verändert und alle spielten zunächst verhalten. Doch auf der zweiten Bahn setzte Emma mit einer 280er Bahn ein erneutes Lebenszeichen und auch Jörg fand ab der 125. Kugel in sein gewohntes starkes Spiel.

Die Halle entwickelte sich in einen wahren Hexenkessel und im Verlauf des Spiels kündigte sich die Wende an, da Plankstadt Wurf um Wurf immer näher ran kam und aufholte. Schließlich konnte mit zwei fantastischen Schlussbahnen unseres Schlusspaares (256 und 270) die Sensation vollbracht werden und das Derby knapp mit 5717 zu 5691 gewonnen werden! Dabei erzielte Jörg am Ende zufriedenstellende 958 Holz und Emma setzte mit dem Tagesbestwert von 1021 Holz dem Spiel den finalen Stempel auf.

Stimmen nach dem Spiel:

„Mal wieder ein echter Krimi bis zur letzten Kugel – wir hätten nicht gedacht, dass wir das Spiel doch noch drehen können. Die Kurpfalz hat clever gestellt mit minus 222 Holz zu Beginn sind natürlich gleich mal ein Brett! Heute haben wir puren Siegeswillen gezeigt und standen für uns ein – am Ende hatten wir auch das nötige Glück, was man in so einem Derby auch braucht. Wir sind froh über die Punkte und wünschen der Kurpfalz in den letzten zwei Spielen zwei Siege, um doch noch die Klasse zu halten“, sagte Vorstand Thorsten Vörg zufrieden nach dem Spiel.

 


15. SPT am 24.02.2018 (A)

Frei-Holz Plankstadt 2 -

SKC 46 Kronau 1

Ergebnis: 5251 : 5393

Keine Ausbeute in Kronau

20180224 FH 2   SKC 46 Kronau 1

In dem erwarteten schweren Auswärtsspiel in Kronau konnte die 2. Mannschaft der Frei-Holz Plankstadt ihr Können leider nicht unter Beweis stellen.

Das Startpaar bildeten Holger Beck (830) und Fabian Sommer (905), der im Übrigen seine Sache gut machte und einer der wenigen war, der in Kronau die magische 900er Grenze überschritt. Holger war dagegen vom Kronau-Fluch umzingelt und erlitt einen sichtlich enttäuschenden Tag.

Die Mittelflanke mit Manuel Vörg (877) und Manfred Lorenz (928) konnten den Rückstand von 67 Holz auf 30 Holz verringern und somit das Spiel wieder offen gestalten.

In unsere Schlussachse geraten aber auch Yannick Knodel (849) und Jörg Schneider (862) völlig unter die Räder und konnten den knappen Rückstand nicht umbiegen. Matchwinner an diesem Tag war auf Seiten von Kronau der Ex-Plankstädter Herbert Zimmermann, der mit 968 Holz die Tagesbestwertung erzielte und zeigte, dass die Bahnen doch (irgendwie) spielbar sind !

Stimmen nach Spiel:

„Das Spiel muss sofort abgehackt werden. Klar, die Bahnen sind nicht leicht, aber insgesamt haben wir uns gegen einen Aufsteiger nicht gut verkauft. Dünne Kegel hin oder her.

Nächste Woche wollen wir im Heimspiel und Derby gegen die Kurpfalz wieder unsere Heimstärke beweisen und den Klassenerhalt sichern !“, sagte Fabian Sommer nach dem Spiel. ML

 


14. SPT am 17.02.2018 (H)

Frei-Holz Plankstadt 2 -

SG TV 77 DE Waldhof/SKV Sandhofen 1

Ergebnis: 5835 : 5778

Wichtige Punkte für FH Plankstadt 2

Am 17.02.2018 stand das nächste Heimspiel an und man empfing zum Rückspiel die Männer der „SG TV 77 DE Waldhof/SKV Sandhofen 1“. Das Hinspiel konnten die Gäste klar für sich entscheiden, da die Anlage in Mannheim für uns noch ziemlich unbekannt und neu war. Umso größer war nun der Wille, sich zu revanchieren.

Um dieses Ziel aber zu erreichen, wusste jeder Spieler, dass er wieder an seine spielerischen und körperlichen Grenzen gehen musste. Im Startpaar glänzte erneut Holger Beck mit souveränen 987 Holz, der diesmal nur knapp seinen 1000er verfehlte. Ihm zur Seite stand Fabian Sommer (428 LP), der leider aufgrund der spielerischen Leistung und leichten Zerrung am Knöchel durch Yannick Knodel ersetzt werden musste. Yannick's Stunde schlug und er spielte auf den letzten 100 Wurf überragende „524“ Holz und kämpfte Frei-Holz gegen einen starken Lukas Mende (1025, PB) zurück ins Spiel. Dadurch hatten wir einen guten Vorsprung von 47 Holz.

Im Mittelpaar agierten wie gewohnt Manuel Vörg (910) und Manfred Lorenz (966). Manu tat sich auf unseren gut spielenden Bahnen diesmal etwas schwerer als sonst und bei Manni wäre aufgrund der ersten 100 Wurf mit 509 Holz sicherlich auch noch etwas mehr drin gewesen. Gegen leistungsstarke Mannheimer geriet man dadurch ins Hintertreffen und schickte das Schlusspaar mit 39 Miesen auf die Bahn.

Diese in vielen Augen machbare Aufgabe stellten sich Christian Schneider und Jörg Schneider. Da beide aber zu Beginn nicht ihr gewohntes starkes Spiel zeigten und Manuel Neumann auf der ersten Bahn mit 286 Holz absoluten Siegeswillen bewies, wurde das Spiel doch schwerer als anfangs gedacht und zu einem echten Krimi. Erst vor den letzten 50 Wurf konnte man sich auf 8 Holz heran kämpfen und im letzten Durchgang begann der offene Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften.

In einem furiosen Endspurt und hervorragenden Schlussbahnen mit 250 und 293 konnte unser Schlusspaar den finalen Stempel dem Spiel aufsetzen und glücklich mit 5835 – 5778 für die Frei-Holz entscheiden. Emma (CS) erzielte dabei mit 997 Holz eine TOP Leistung und Jörg warf durch seine überragende Schlussbahn am Ende noch fantastische 1023 Holz!

Aufgrund unserer sehr fallträchtigen Anlage sieht man wieder, dass wir in Heimspielen die 5800 knacken müssen um sicher zu gewinnen – dies haben wir gemacht und freuen uns nun, entscheidend von den Abstiegsplätzen abgesetzt zu haben. (Aktueller Tabellenplatz: 7 mit 14:14 Punkten)  

Stimmen nach dem Spiel:

„Wir sind heilfroh über den Sieg – der war richtig wichtig heute für uns, denn wir haben in den Vergangenheit zu viele Heimspiele unglücklich verloren. Wir wissen, dass wir die 5800 zu Hause spielen können und müssen die einfach auch abrufen, da führt kein Weg dran vorbei – hat man heute auch wieder gesehen. Besonders freut mich die Leistung von Yannick – 524 Holz als Einwechslung sind mal ein richtiges Brett und das haben wir heute gebraucht und natürlich auch die Leistung von Jörg! Ein1000er war für ihn mal wieder wichtig, den Schwung nehmen wir für die nächsten Spiele mit um einen schönen oberen Tabellenplatz am Ende der Saison zu erreichen“, sagte Manfred Lorenz zufrieden nach dem Spiel. ML

 


13. SPT am 03.02.2018 (A)

Frei-Holz Plankstadt 2 -

SG 25 Viernheim/BF Hemsbach

Ergebnis: 5372 : 5651

Keine Chance in Hemsbach !

Am 13. Spieltag der laufenden Rückrunde stand ein schweres Auswärtsspiel bei den Mannen der „SG 25 Viernheim/BF Hemsbach 2 an. Aufgrund mehrerer Verletzungen im Kader und Abwesenheit einiger Stammspieler wurde die Mannschaft komplett umgestellt und unsere Youngster erhielten die Chance sich zu beweisen. Die FH begann das Spiel mit Andreas Schumacher (843), der in dieser Runde sein erstes Verbandsliga Spiel betritt und sich dafür gut verkaufte. Ihm zu Seite Stand Holger Beck der mit 966 Holz wieder eine sehr gute Leistung erzielte. Somit hielt sich der Rückstand mit 69 Holz noch in Grenzen und Yannick Knodel (867) und Manuel Vörg (801) machten sich für die Mittelpartie bereit. Auch Yannick überzeugte mit einer noch akzeptablen Leistung für sein ebenfalls erstes Spiel in der Verbandsliga in dieser Saison; nur Manu erlitt an diesem Tag einen völligen Blackout und konnte sich gerade noch über die 800er Grenze retten. Dies schlug aufgrund der sehr guten Leistungen der Viernheimer/Hemsbacher voll ein und verbuchte vor der Schusspaarung einen aussichtslosen Rückstand von 327 Holz. Fabian Sommer (913) und besonderes Christian Schneider mit hervorragenden 982 Holz verkauften sich trotz des Rückstandes sehr gut und gaben sich nicht kampflos geschlagen. Am Ende wurde das Spiel aber trotzdem eindeutig mit 5651 – 5372 verloren.

Die FH Plankstadt 2 belegt aktuell den 7. Tabellenplatz. Trotzdem sehen wir die Tabellensituation positiv, da wir im nächsten Heimspiel wieder auf unsere Stammressourcen zurückgreifen können. Dazu ist die Liga sehr ausgeglichen und zwischen dem 3. und 7. Tabellenplatz liegen gerade mal 2 Punkte.

Stimmen nach dem Spiel:

„Wir hatten heute einfach nicht die nötige Spiel- und Mann Power, die du benötigst, um gegen die Jungs aus Viernheim/Hemsbach zu bestehen. Die haben das einfach sauber runter gespielt. Wir müssen das als Erfahrungsspiel für unsere jüngeren Spieler abhaken und uns nun auf die nächsten wichtigen Heimspiele konzentrieren…“, sagte Kapitän Holger Beck nach dem Spiel. ML

 


12. SPT am 27.01.2018 (H)

Frei-Holz Plankstadt 2 -

SG GH78/GW Sandhausen 2

Ergebnis: 5851 : 5570

Dennis Koch
  0992
Holger Beck
  0973
Manfred Lorenz
  0919
Manuel Vörg
  0964
Christian Schneider
  0991
Rainer Nord
  1012

 

Saisonbestleistung und starker Heimsieg für Frei-Holz 2

Am vergangenen Wochenende empfing man im einem weiteren Heimspiel die Bundesligareserve der SG GH78/GW Sandhausen 2. Das Hinspiel in Sandhausen konnte klar gewonnen werden und nach der bitteren Niederlage aus der letzten Woche gegen die Adler war in diesem Rückkampf auf heimischer Anlage ein Sieg Pflicht. Frei-Holz begann sehr stark mit Dennis Koch (992) und dem wieder in die Mannschaft gerückten Aktiven Holger Beck (973). Beide hatten ihre Gegenspieler klar im Griff und erzielten einen Vorsprung von 83 Holz. In der Mittelspitze agierten wie gewohnt Manfred Lorenz (919), der sich an diesem Tag etwas schwerer tat als die Woche zuvor und Manuel Vörg, der dagegen einen klasse Tag erwischte und mit „964 Holz“ eine neue persönliche Bestleistung aufstellte. Sehr stark! Weitere 48 Holz kamen auf unser Plus-Konto. Für unser Schlussduo aus der 1. Mannschaft mit Christian Schneider (991) und Rainer Nord (1012), der an diesem souverän spielte und die Tagesbestleistung erzielte, war es nur noch reine Formsache das Spiel nach Hause zu bringen, da aus dem Lager von Sandhausen nicht mehr viel Gegenwehr kam. Somit konnte das Spiel am Ende mit einem überzeugenden Mannschaftsergebnis und zugleich „Saisonbestleitung“ mit 5851 – 5570 gewonnen werden.

Stimmen nach dem Spiel:

„Wir sind froh über den Sieg, keine Frage! Wir haben im Vergleich zu letzter Woche nochmal eine Schippe draufgelegt und gezeigt was möglich ist. Der Level gilt es zu halten, damit wir kein weiteres Heimspiel mehr unnötig verlieren und uns von den unteren Tabellenplätzen weiter distanzieren“, sagte Vorstand Thorsten Vörg zufrieden nach dem Spiel. ML

 


11. SPT am 20.01.2018 (H)

Frei-Holz Plankstadt 2 -

SKC Adler Neckargemünd 1

Ergebnis: 5793 : 5809

Markus Hoffmann
  0870
Fabian Sommer
  0915
Manuel Vörg
  0922
Christian Schneider
  0983
Manfred Lorenz
  1031
Dennis Koch
  1072

 

Knappe Niederlage trotz zweifacher „Persönliche Bestleistung“

Im neuen Jahr empfing unsere Bundesliga-Reserve am 11. Spieltag die Spieler des „SKC Adler Neckargemünd 1“. Nach einer sehr unglücklichen und ärgerlichen Niederlage im Hinspiel wollte man sich nun auf heimischer Anlage revanchieren.

Den Anfang der Frei-Holz machten Fabian Sommer (915) und Dennis Koch, der an diesem Tag wieder erstklassig spielte und mit sage und schreibe „1072“ Holz (690/382/1) eine neue persönliche Bestleistung für sich aufstellte und auch noch zugleich das Tagesbestergebnis erzielte. Herzlichen Glückwunsch zu dieser überragenden Leistung. Trotz diesem hohen Ergebnis konnte insgesamt nur ein Vorsprung von 63 Zählern erspielt werden, da die Adler gut mithielten.

Im Mittelpaar sollten Manuel Vörg (922) und Manfred Lorenz (1031) den Vorsprung weiter ausbauen, doch gegen die stärksten zwei Akteure (Beichert 1002 Holz & Fischer 990 Holz) auf Seiten der Adler, hatten sie alle Hände voll zu tun und mussten am Ende 39 Miese einbüßen. Hervorzuheben ist aber die weitere persönliche Bestleistung mit starken 1031 Holz (628/403/5) von Manni, der an diesem Tag vollen Kampfgeist zeigte und diesmal am Ende die Nerven behielt. Dabei erzielte er in seiner Karriere und dazu für die „Frei-Holz Plankstadt“ seinen ersten 1000er im Spiel. Herzlichen Glückwusch. Somit verblieben nach dem Mittelpaar noch 24 Holz Vorsprung auf die Adler.

Im letzten Durchgang überzeugte Christian Schneider gewohnt und stark mit 983 Holz. Nur Marcus Hoffmann blieb an diesen Tag leider unter seinen persönlichen Erwartungen und musste sich am Ende mit für ihn selbst enttäuschenden 870 Holz zufriedengeben. In einem Kopf an Kopf Rennen behielten die Adler am Ende die stärkeren Nerven und verstachen sich auf den letzten Würfen nicht, sodass sie am Ende glücklich aber vollkommen verdient mit einer starken Mannschaftsleistung von 5793 – 5809 gewinnen konnten.

Somit verweilt man nach einem wirklich hochklassigen und spannenden Verbandsligaspiel weiterhin auf Platz 5 mit 10:12 Punkten. In der kommenden Partie gegen die „SG GH78/GW Sandhausen 2“ gilt es auf jeden Fall zu punkten um den Platz im Mittelfeld zu halten und zu sichern.

Stimmen nach dem Spiel:

„Irgendwie kann man sich heute nicht freuen – wir spielen knappe 5800 in einem „Verbandsligaspiel“, haben zwei PB`s mit dicken 1000er erspielt und verlieren am Ende wieder ein wichtiges Heimspiel. Das ist einfach frustrierend! Trotzdem können wir im gesamten mit unserer Leistung zufrieden sein – wir sind gut ins Jahr gestartet und müssen daran weiter anknüpfen. Ab jetzt zählt jeder Sieg um die Klasse zu halten und das werden wir auch…..“, sagte Dennis Koch nach dem Spiel.  ML

 


10. SPT am 16.12.2017 (A)

Frei-Holz Plankstadt 2 -

SKC Hugsweier 1

Ergebnis: 5472 : 5565

Auswärtsniederlage beim möglichen Titelanwärter

20171216 FH 2   SKC Hugsweier 1

Im letzten Spiel dieses Jahres und zugleich ersten Rückrundenspiel, traf man erneut auf die Mannen des „SKC Hugsweier 1“. Im Hinspiel konnte die Begegnung auf heimischer Anlage klar gewonnen werden – für diese Niederlage wollte sich nun Hugsweier revanchieren, um den Anschluss an den SKC 46 Kronau 1 nicht zu verlieren.

Den Beginn für Frei-Holz machten Fabian Sommer, Manfred Lorenz und Manuel Vörg. Fabian erwischte für die schwere Anlage erneut einen guten Tag und bestätige seine gute Form mit soliden 925 Holz. Auch Manu kämpfte sich trotz eine schwachen Schlussbahn auf zufriedenstellende 906 Holz. Manni spielte hektisch und teilweise unkonzentriert, sodass es am Ende gerade mal für magere 888 Holz reichte. Für ihn kommt wohl die Pause jetzt genau richtig um neue Kraft zu tanken. Zur Halbzeit lag man dennoch nur 6 Holz zurück.

Im Schlusstrio erhielt die Bundesligareserve durch Rainer Nord und Jörg Scheider gute Unterstützung aus der 1. Mannschaft. Gepaart von Markus Hoffmann sollten sie die zwei Punkte einfahren. Diese Aufgabe erwies sich aber sehr schwer, da mit Uwe Graser auch noch der beste Spieler von Hugsweier kam. Graser zeigte auch gleich wie man die Anlage zu spielen hat und überzeugte mit 502 Holz auf den ersten 100 Wurf. Ab da rannten wir den Rückstand nur noch hinter her. Markus hatte auch mit den Tücken der Bahnen zu kämpfen und ließ am Ende 887 Holz auf der Anzeige stehen. Auch Jörg spielte unter seinen persönlichen Erwartungen und konnte mit 913 Holz die Niederlage nicht abwenden. Lediglich Rainer konnte mit 953 Holz überzeugen und für ein gutes akzeptables Ergebnis sorgen.

Am Ende verloren wir das Spiel mit 5565 – 5472, was für Hugsweier aber der engste Sieg vom Ergebnis in dieser Saison war und somit ein kleines Trostpflaster für uns. Für das sportlich faire Spiel möchten wir uns nochmals bedanken und wünschen dem Verein von Hugsweier ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

„Klar, jede Niederlage ist ärgerlich aber wir waren heute einfach nicht stark genug und das muss man akzeptieren. Die Anlage ist schwer, keine Frage - aber wir spielen eben auch Verbandsliga und wenn du oben mitspielen willst, musst du auch auf solchen Anlagen überzeugen können und das ist uns heute nicht gelungen“, sagte Markus Hoffmann nach dem Spiel. ML

 


9. SPT am 02.12.2017 (A)

Frei-Holz Plankstadt 2 -

SG KSC 81/VFL/NT Hockenheim 1

Ergebnis: 5648 : 5645

Frei-Holz Plankstadt 2 holt wichtige Punkte

Am neunten und damit letzten Spieltag in der Hinrunde war man bei der neu geschlossenen Mannschaft der “SG 81 KSC/VFL/NT Hockenheim 1“ zu Gast. Im Vorfeld war jedem Spieler klar, dass dies kein einfaches Spiel werden würde und man nur an einem guten Tag die Punkte entführen konnte. Da Hockenheim verletzungsbedingt aber nicht aus allen Vollen schöpfen konnte und auf wichtige Spieler des ersten Kaders wie Markus Körner und Thorsten Roth verzichten musste, versuchte man alles, um die Punkte mitzunehmen.

Unser Starttrio, bestehend aus Dennis Koch (965), Marcus Hoffmann (958) und Fabian Sommer (925), machten ihre Sache sehr gut und erkämpften zur Halbzeit ein gutes Polster von 77 Holz. Hervorzuheben sind dabei die ersten 100 Wurf von Markus – frisch erholt vom Urlaub zurück zauberte er „526“ Holz auf die Bahn und verteilte den ersten Schock an die Gastgeber. Leider konnte er das Niveau nicht halten und brach mit vielen Fehlern etwas ein. Dennis spielte eine ganz entscheidende wichtige Schlussbahn mit fantastischen 287 Holz und zeigte damit, dass nun auch auswärts wieder voll mit ihm zu rechnen ist.

Im Schlusstrio blieben Manuel Vörg (892) und Manfred Lorenz (899) an diesem Tag deutlich unter ihren gewohnten Leistungen und machten das Spiel damit nochmal erheblich spannend. Zum Glück hatten wir aber den „Matchwinner“ und zugleich Tagesbesten Kai Schneider auf unserer Seite, der nervenstark und abgekocht hervorragende 1009 Holz erzielte und somit das Spiel knapp mit 5645 – 5648 zu unseren Gunsten entschied.

Ein klasse Spiel. Nach dem Spiel ließ man den Emotionen freien Lauf und lag sich in den Armen. Gerade Kai war mit seinen ersten 1000er in dieser Saison sehr zufrieden – aber den brauchten wir heute auch!

„Puh, sowas mach ich nicht nochmal mit – ich bin fix und alle! Aber wir freuen uns über zwei wichtige Punkte – gerade wegen den zwei unnötigen Heimniederlagen. Mit einen Punktekonto von 10:8 stehen wir jetzt auf Platz 4 und schließen oben langsam wieder an. Das tut der Mannschaft sehr gut und wir können gezielt die nächsten Schritte und Herausforderungen angehen“, sagte ein glücklich und zufriedener Kai Schneider.

 

Bezirksliga 3/1

18. SPT am 24.03.2018 (H)

Frei-Holz Plankstadt 3 -

TSV Pfedelbach 1

Ergebnis: 5514 : 5352

5. Platz in der Abschlusstabelle

Spielberichte FH 3

ohne Inhalt !

 

20170325 Aufstieg 1. Bundesliga

Vorstandschaft